Energiesysteme im Wandel – Droht eine Stromlücke?

„Energiesysteme im Wandel – Droht eine Stromlücke?“‍

Unter diesem Motto laden wir Sie am Dienstag, 11.05.2021 um 17.00 Uhr zum online IARES-InfoTalk ein.
  • Sie, als engagierte*r Unterstützer*in der Heppendorfer Erklärung und Unternehmer*in im Rheinischen Revier, wissen nur zu gut, welche Herausforderungen mit dem Strukturwandel und der Energiewende einhergehen.
  • Ein Umdenken in den Köpfen und Herzen aller ist essenziell.
  • Dazu gehören auch: die Fakten zu kennen, Lösungen zu entwickeln und einen aktiven Beitrag zu leisten, um unternehmensübergreifende Energiesicherheitsnetzwerke zu entwickeln.
Deshalb freuen wir uns, dass wir mit Herrn Volker Krug, dem Leiter Technische Betriebe der KANZAN GmbH, sowie Herrn Daniel Wetzel, Wirtschaftsredakteur der WELT, kompetente Experten als Impulsgeber gewinnen konnten. Sie geben Einblicke in die Herausforderungen, die der Erhalt von Energiesicherheit und Produktionskontinuität in NRW mit sich bringen.
Kurt Vetten, stellvertretender Vorstand des BSKI e.V. und Geschäftsführender Gesellschafter der SME Management GmbH, gibt einen Ausblick auf „Klimaschutz und Versorgungssicherheit – in Balance“.

Sie sind herzlich eingeladen - diskutieren Sie mit den Experten. Tauschen Sie sich mit den Teilnehmenden im virtuellen Raum aus und erörtern Sie Ihre Ideen des Umdenkens. Den Ablauf des Programms entnehmen Sie bitte dem Flyer zur Veranstaltung, den Sie unter dem untenstehenden Link herunterladen können.

Wir freuen uns auf Sie!

Freundliche Grüße aus dem QUIRINUS Forum in Heppendorf

Ihre
Prof. Dr. Beate Braun
Sprecherin IARES
Industrieallianz für Regionale Energiesicherheit
Energiesysteme im Wandel - droht eine Stromlücke? Flyer zur Veranstaltung am 11. Mai 2021
Laden Sie sich hier das Faltblatt mit dem Programmablauf unserer Veranst‍altung als PDF herunter.

Bitte melden sie sich zur Teilnahme an der Veranstaltung bis zum 10. Mai 2021 an. Eine Anmeldung ist telefonisch möglich unter der Rufnummer

+49 22 71 5059-200

oder online über unser Anmeldeformular.

Der Anlass
Nach dem Bericht des Bundesrechnungshofes zur Umsetzung der Energiewende im Hinblick auf die Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit bei Elektrizitätvom 30.03.2021,steuert das BMWi diese weiterhin unzureichend. So muss das Monitoring zur Versorgungssicherheit vervollständigt werden – insbesondere in Bezug auf eine zuverlässige Abbildung der aktuellen Entwicklung und bestehenden Risiken.
Quelle: Bundesrechnungshof: Bericht zur Umsetzung der Energiewende im Hinblick auf die Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit bei Elektrizität, 30.03.2021.‍

Der InfoTalk:
IARES nimmt sich dieses Themas an und bietet Ihnen eine neutrale Informationsplattform für einen fundierten Austausch‍ mit entscheidenden Akteuren. So befördern wir Transparenz und Objektivität im öffentlichen Diskurs.

Die Referenten:
Von Volker  Krug  (KANZAN  GmbH), Daniel  Wetzel  (WELT)  und  Kurt  Vetten (BSKI e.V. und SME GmbH) erfahren Sie aus erster Hand Fakten zur aktuellen Energieversorgungssituation  in  den  Unternehmen.  Sie erörtern mit  Ihnen die Frage:  „Energiesysteme  im  Wandel – Droht  eine  Stromlücke?“ Durch  das Programm führen Fred Arnulf Busen (Polytron GmbH) und Prof. Dr. Beate Braun (IARES).‍

Das Programm:‍

17:00 bis 18:00 Uhr
Einlass ab 16.45 Uhr ins virtuelle Forum

17:00 bis 17:05 Uhr
Begrüßung und Vorstellung.
Moderation: Prof. Dr. Beate Braun, Sprecherin IARES.

17:05 bis 17:15 Uhr
Einstieg: Versorgungssicherheit aus Unternehmenssicht.
Volker Krug, Leiter Technische Betriebe, KANZAN GmbH.

17:15 bis 17:25 Uhr
Impuls: Wird die Energiewende zur Gefahr für ganz Deutschland?
Daniel Wetzel, Wirtschaftsredakteur der WELT.

17:25 bis 17:45 Uhr
Fragen & Diskussion.
Moderation: Fred Arnulf Busen, Geschäftsführer Polytron Kunststofftechnik GmbH & Co. KG.

17:45 bis 17:55 Uhr
Fokus: Klimaschutz und Versorgungssicherheit in Balance.
Kurt Vetten, EUR. ING., stellvertretender Vorstand des BSKI e. V. und Geschäftsführender Gesellschafter der SME Management GmbH.

17:55 bis 18:00 Uhr
Wie geht es weiter & Verabschiedung.
Moderation: Prof. Dr. Beate Braun, Sprecherin IARES.

18:00 Uhr
Ende der Veranstaltung